Diakoniewerk Essen Kindertagesbetreuung Kita & Familienzentrum Postreitweg "Postreitweg"

Kinder von 4 Monaten bis 6 Jahre

Address
Diakoniewerk Essen Kindertagesbetreuung Kita & Familienzentrum Postreitweg "Postreitweg"
Postreitweg 88
45145 Essen
Funding authority
Diakoniewerk Essen Kindertagesbetreuung gGmbH
Bergerhauser Str. 17
45136 Essen
m.sonnenberg@diakoniewerk-essen.de
http://www.diakoniewerk-essen.de/
0201 2664-611100 (Martina Sonnenberg (Einrichtungsleitung))
0171 3803558
Opening times7:00 AM - 4:30 PM o'clock
Closing days15 Tage in den Sommerferien
4 bis 5 Tage in den Weihnachtsferien
2 pädagogische Planungstage
2 Brückentage
1 Betriebsausflugstag
Foreign languages English, Turkish
Denomination evangelic
Specially educational concept daily routine language education, inclusion, intercultural education, Kinderkunsthaus, partially open concept, project approach, Reggio Emilia approach
Extras Barrier-free, Child care for physical education, Parents center, care with lunch, cooperation facility, family counseling, full day care, language education, scientific orientation (e.g. KidsgoMINT)

Description and Stations

Unsere Einrichtung liegt in einer verkehrsberuhigten Straße, in der sich Schrebergärten befinden.
Die Haltestellen: Kieler Straße (Straßenbahnlinie 109) und Rüdesheimer Platz (Buslinie 161) befinden sich in der Nähe.
Parkmöglichkeiten findet man auf Parkstreifen im Postreitweg vor der Einrichtung.
Eine genaue Anfahrtsbeschreibung und Kontaktdaten sind auf den Webseiten: http://www.diakoniewerk-essen.de und http://www.ekef.de zu finden.

Care providers are responsible for all profile content.

Introduction/specifics

"Wie köstlich ist deine Güte Gott, dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben." Psalm 36,8
Unsere evangelische Kindertageseinrichtung und Familienzentrum bietet Möglichkeiten der Beratung, Begleitung und Mitwirkung. Wir orientieren uns dabei an Bedürfnissen von Familien und greifen diese mit Unterstützung verschiedener Kooperationspartner auf.
Das Familienzentrum ist offen für alle Menschen und Generationen in der Kirchengemeinde und im Sozialraum, unabhängig von religiöser und weltanschaulicher Orientierung.
Unsere Einrichtung besteht seit dem Jahr 1962.
Es war ein langer Weg vom Kindergarten zum Familienzentrum.
Seit 2008 haben wir unsere Arbeit im Familienzentrum festigen und evaluieren können.
2011 erhielten wir den NRW Preis "Kultur prägt!" Künstlerinnen und Künstler begegnen Kindern und Jugendlichen.
Heute bieten wir alle Gruppentypen des Kinderbildungsgesetzes in NRW interessierten Familien an. Das heißt: Wir betreuen 95 Kinder im Alter von vier Monaten bis zu sechs Jahren in fünf Gruppen

Rooms

Unsere Einrichtung ist ebenerdig und daher barrierefrei, sehr freundlich und hell, da die Fenster viel Licht einfließen lassen und so für eine gute Atmosphäre gesorgt ist.
Unsere fünf Gruppen haben alle Nebenräume und Schlafräume, die bei Bedarf Kindern die Möglichkeit zum Rückzug bieten. Wir haben moderne Waschräume, die neben der normalen Benutzung zu Wasserspielen einladen.
Ein Bewegungsraum steht zur Verfügung, der intensiv auch zur Entspannung und zur musikalischen Früherziehung benutzt wird.
Ein Besprechungsraum, ohne Telefon, ist vorhanden. Auch gibt es  Räumlichkeiten für Therapie- und Kursangebote im Gemeindehaus. Das unterstützt die Arbeit im Familienzentrum. Die Verbindungstür zwischen Kita und Gemeindehaus verkürzt Wege, daduch wird die Verbundenheit mit der Gemeinde gestärkt und kann gut vernetzt werden.
Eine Küche und ein dazugehörender kühler Abstellraum erleichtert den hygienischen Umgang mit Lebensmitteln.

Outdoor Facilities

Wir haben ein großes Außengelände mit vielen Möglichkeiten, um sich in der Natur auszuleben. Die Kinder finden Nischen und Ecken in Büschen und Bäumen, um sich zurückzuziehen oder zu klettern. Hierbei sind uns naturbelassene Flächen wichtiger als feststehende Spielgeräte.
Es gibt allerdings auch auch eine breite Rutsche, ein Schaukelnest, Sitzecken aus Holz und einen Sandbereich.
Die Kinder bekommen viele Anregungen, sich mit Wasser, Sand und Matsch auseinanderzusetzen.
Es ist uns ein Anliegen, dass die mit Kinder kleine Beete bearbeiten, dass sie säen, pflanzen und ernten können. Gerne werden zum Beispiel gewachsene Kräuter, Möhren, Kartoffeln, Salat oder Tomaten beim täglichen Frühstücksbüfett oder Imbiss verspeist.
Kindgerechte Fahrzeuge wie Roller oder Dreiräder stehen zur Verfügung.
Das Außengelände ist konzeptionell in den Tagesablauf der Kinder eingebunden. Das heißt, die Kinder können es in ihre Projekte einbeziehen und nutzen. Dies möglichst bei jedem Wetter, denn Bewegung an der frischen Luft ist gesund, tut gut und beugt Erkältungskrankheiten vor.

Daily Schedule

Die Einrichtung ist von 7:00 Uhr bis 16:30 Uhr geöffnet.
Um 7:00 Uhr beginnt der Frühdienst in der Löwenzahn- und Sonnenblumengruppe.
Um 8:00 Uhr gehen die Kinder in ihre Gruppen.
Ein Morgenkreis findet entweder um 9:00 Uhr oder um 10:00 Uhr statt.
In den Gruppen steht den Kindern ab 9:00 Uhr ein Frühstücksbüfett zur Verfügung.
Projekte, Angebote, Freispiel, Stadtteilerkundigungen... schließen sich an.
Um 12:00 Uhr gibt es für alle Kinder ein gesundes vegetarisches Mittagessen.
In der Zeit zwischen 12:30 Uhr und 14:00Uhr haben Kinder, die den Bedarf haben, die Möglichkeit zu schlafen oder sich zurückzuziehen.
Die Kinder, die das nicht wollen, können ihre Tätigkeiten frei wählen oder arbeiten weiter an ihren Projekten weiter.
Gegen 13:30 Uhr gibt es in den Gruppen Spielrunden mit Sing- und Bewegungsspielen.
Ab 14:15 Uhr finden feste Nachmittagsgruppen für Kinder wie ("Flinke Füße", eine Bewegungsgruppe, Forscher- und Entdeckerkinder, Kreativgruppen...) statt.
Abholzeiten: ab 13:45 Uhr (35 Stundenbuchung), 14:45 Uhr und 15:45 Uhr (45 Stundenbuchung) und 15:00 Uhr (Kursangebote des Familienzentrums)
Spätdienst bis 16:30 Uhr

Food

Alle Kinder bekommen täglich ein gesundes Frühstück. Hierzu werden wir von einem Biobauern aus Mülheim mit Obst, Gemüse und Rohkost aus der Region beliefert. Brot, Aufstriche, Butter, Müsli... kaufen wir dazu.
Kosten: 7 € im Monat
An Getränken stehen den Kindern täglich gesunde Tees und Wasser zur Verfügung, Milch in Abständen, da diese ein Lebensmittel ist und Kinder damit nicht uneingeschränkt ihren Durst löschen sollten.
Alle Kinder nehmen am warmen Mittagessen teil (Kosten pauschal: 64 € im Monat). Beliefert werden wir von dem Bio-Catering "Vitamin-Reich" aus Velbert.
Nachmittags reichen wir bei Bedarf noch einmal einen kleinen Imbiss. Die Kinder sind rundum versorgt und bringen deshalb keine Getränke und keine Lebensmittel von zu Hause mit. Eltern, die BuT-Leistungen beantragen können, wenden sich bitte vertrauensvoll an uns. Wir helfen beim Ausfüllen der Formulare. Großen Wert legen wir auf eine gesunde Ernährung. Deshalb arbeiten wir schon viele Jahre überwiegend mit Lebensmitteln aus dem biologischen Anbau.
Seit über zwanzig Jahren haben wir Erfahrungen mit der vegetarischen Küche gesammelt.
Kinder essen heute in der Regel zu viel Fleisch. Mit der vegetarischen Kost schaffen wir einen guten Ausgleich und können so außerdem Familien mit auf den Weg nehmen, in denen z.B. kein Schweinefleisch gegessen wird.
Allergische Erkrankungen der Kinder werden berücksichtigt.

 

Care providers are responsible for all profile content.

Basics

Unsere Arbeit richtet sich an der Reggio-Pädagogik aus. Grundlage des Konzeptes ist die Vorstellung von einem Kind, das aktiv am Aufbau seines Wissens beteiligt ist.
Ein besonderes Merkmal unserer Einrichtung ist die Projektarbeit. Projektarbeit, wie wir sie verstehen, fördert Bildungsprozesse, ohne diesen vorzugreifen. Das heißt: Das pädagogische Fachpersonal beobachtet die Kinder intensiv, reflektiert im Team und begleitet die Entwicklung der Kinder. Den Kinderfragen wird Raum und Zeit gegeben. Kinderaussagen sind wichtig. Sie werden aufgeschrieben, damit nichts verloren geht, was Kinder denken und bewegt. So entstehen Wandzeitungen und Dokumentationen aus fortlaufenden Prozessen. Eltern, Besucherinnen und Besucher gewinnen damit Eindrücke aus unserer Arbeit.

Kreativität, Musik, Bewegung, gesunde Ernährung, Religion, Kunst, Kultur, Begegnungen in der Kirchengemeinde und im Stadtteil sind uns wichtig.

Als Beispiel beschreiben wir unser Verständnis zur Kreativität von Kindern:

"Kleine Hände schaffen mit Papier, Pappe, Ton, Knete, Holz oder Farben fantastische Wirklichkeiten. Zur Kreativität gehören Wagnis, Mut und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Deshalb brauchen Kinder viele Anreize und Gelegenheiten, ohne Vorlagen, ihre Eindrücke, Wünsche und Träume gestalterisch zu verwirklichen."

Employee

Unserem Team gehören fünfzehn pädagogische Fachkräfte, zwei Integrationskräfte, eine Mitarbeiterin in der Küche und zwei Reinigungskräfte an.

In unserer Tageseinrichtung für Kinder arbeiten Mitarbeitende unterschiedlichen Alters, Ausbildungen, Begabungen, Berufserfahrungen und persönlichen Einstellungen. Diese Vielfalt bereichert die Arbeit. Entscheidend für eine gute Zusammensarbeit ist, dass es möglich bleibt, sich gegenseitig zu akzeptieren und wertzuschätzen, um gemeinsame Grundlagen zu erarbeiten und gemeinsame Ziele in der Arbeit zu finden.

Fordbildungen werden regelmäßig wahrgenommen.

Für einen reibungslosen Ablauf in der Einrichtung sind kurze Absprachen für den Tag und der Woche, Teamsitzungen und Beratung des Teams absolut notwendig.

Alle Mitarbeitenden haben in der Familienzentrumsarbeit Schwerpunkte. Kompetenzen, Stärken, Neigungen und Vorlieben werden hierbei berücksichtigt und kommen so der Arbeit zu Gute.

Unterstützt werden wir von einigen Honorarkräften, die die Familienzentrumsarbeit mit gestalten.
In Abständen arbeiten wir mit Künstlerinnen und Künstlern vor Ort oder im Kunstraum Norkirche zusammen.
Therapeutische Fachkräfte haben die Möglichkeit, Räumlichkeiten des Familienzentrums zu nutzen.

Additional Offerings

Unsere Kita ist seit dem Jahr 2008 ein zertifiziertes Familienzentrum in NRW.
Im Rahmen dieser Arbeit finden regelmäßige Beratungen und Begleitungen durch entsprechende Institutionen statt.
Themennachmittage, Elternkurse, Beratungscafés, offene Türen... finden mit Unterstützung von Kooperationspartnern oder Familienbildungsstätten statt.
Angebote im Freizeitbereich wie z.B. sportliche Aktivitäten oder Gitarrenunterricht sind für Erwachsene, Schulkinder und Kita-Kinder verortet.
Die Frohnhauser Kinderkulturarbeit, an der die Einrichtung aktiv beteiligt ist, bietet u.a. regelmäßig stattfindende Kindertheaterstücke, Ausflüge und Stadtteilfeste an.
Besonders am Herzen liegt uns die KinderKunstKirche. In Kooperation mit dem Kunstraum Notkirche und dessen Kurator können unsere Kinder und Eltern zeitgenössische Kunstausstellungen besuchen. Hier haben wir die Möglichkeit, mit Künstlern und Künstlerinnen ins Gespräch zu kommen und auch Workshops vor Ort zu gestalten. So ist die KinderKunst-Arbeit entstanden und konnte in das Familienzentrum evaluiert werden.
Musikalische Früherziehung, Forscher- und Entdeckerkinder, "Flinke Füße" (eine Bewegungsgruppe), Sprache im Spiel,  und Englisch für Kinder (zur Sensibilisierung) finden als regelmäßige Angebote statt.

Quality Assurance

 

Das Diakoniewerk Essen verfügt mit seinen Diensten, Einrichtungen und Verwaltungen über ein erprobtes Qualitätsmanagementsystem mit Qualitätszirkeln und abgestimmten Verfahrensabläufen. Unter Leitung unserer eigens dafür vorgesehenen Stabsstelle Qualitätsmanagement, ist es Ziel unseres nach dem internationalen DIN EN ISO 9000 ff implementierten Systems, eine kontinuierliche Verbesserung der Prozesse aus Kundensicht - hier also aus der Sicht des Kindes, der Eltern sowie der Kostenträger und Aufsichtsbehörden zu erreichen. Im Kitabereich orientieren wir uns in all unseren Führungs-, Kern-, und Unterstützungsprozessen an den Erfordernissen des Bundesrahmenhandbuchs für das Evangelische Gütesiegel BETA und das Diakonie-Siegel KiTa. Der Träger und seine Einrichtungen greifen dabei auf fachlichen Rat und Begleitung durch seine eigene Fachberatung für Kindertageseinrichtungen zurück.

 

Cooperations

Die Kindertagesstätte versteht sich als Teil des Netzwerkes von Diakonie, Gemeinde und evangelischer Kirche in Essen. Das Diakoniewerk Essen ist anerkannter Träger der freien Wohlfahrtspflege in Essen. Unter dem Motto "ZusammenLeben gestalten" hält es selbst zahlreiche Fach- und Regeldienste, als auch teilstationäre und stationäre Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, der Behindertenhilfe, der Gefährdetenhilfe, der Senioren- und Krankenhilfe sowie der Qualifizierung und Beschäftigungsförderung vor. Auf all diese Ressourcen kann nötigenfalls rasch und unbürokratisch aus einer Hand zurückgegriffen werden. Auf Quartiers- und Stadtteilebene  kooperiert unsere Kindertagesstätte mit allen relevanten Akteuren und Partnern wie unserer evangelischen Kirchengemeinde, den örtlichen Grundschulen, der Erziehungsberatungsstelle, dem Gesundheitsamt, den verschiedenen Diensten des Jugendamtes, der Feuerwehr, der Polizei u.v.m. Sie beteiligt sich bei Gemeinde- und Stadtteilfesten, ist Mitglied der Stadtteilkonferenz des Bezirks und ist auf Trägerebene unter anderem Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Essener Wohlfahrtsverbände, engagiert sich als Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Essen und in etlichen Gremien, Ausschüssen und Arbeitskreisen auf örtlicher und überörtlicher Ebene und wirkt so auch jugend- und sozialpolitisch aktiv in Stadt und Gemeinwesen mit.

Teamwork with parents

Elternsprechtage, Elternabende, Themennachmittage, Gruppentreffen, Eltrencafés und Kursangebote, Beratungsangebote, generationsübergreifende Arbeit, Hospitationen, Sitzungen des Elternbeirates und des Rates für Kindertageseinrichtungen finden regelmäßig in der Kita / Familienzentrum statt.
Gerne machen wir nach Absprache mit den Eltern auch Hausbesuche.
Bei uns gibt es gemeinsame Feste, Feiern, Gottesdienste, manchmal eine Kinderbibelwoche, Ausflüge, Stadtteilerkundungen und eine Abschlussfahrt mit den "Großen" (zwei Übernachtungen).
Eltern haben die Möglichkeit, sich täglich in der Einrichtung im "Elterntreff" zu begegnen. Es können in Eigenregie Ideen entwickelt und ausgearbeitet werden.

Care providers are responsible for all profile content.

News

Im Info-Bereich hängen alle wichtigen Aktivitäten,Termine und Ereignisse aus.
Außerdem kann man sich auf der Webseite des Diakoniewerkes Essen: http://www.diakoniewerk-essen.de und auf der Webseite der Kirchengemeinde: http://www.ekef.de informieren.

Projects

Informationen über unsere Kita finden Sie auf der Webseite unseres Trägers: http://www.diakoniewerk-essen.de

In der Arbeit im Familienzentrum gibt es unterschiedlichste Verknüpfungspunkte im Stadtteil ind in der Kirchengemeinde  Immer wieder entstehen neue, auch generationsübergreifende Projekte, die erwähnenswert sind.

Sie können sich außerdem über unseren Gemeindespiegel, der alle zwei Monate erscheint, kundig machen. Der Gemeindespiegel mit innhaltlichen Beiträgen aus der Kita, liegt in den Einrichtungen der Gemeinde aus und kann dort mitgenommen werden. Ebenfalls finden Sie diesen auf der Webseite der Kirchengemeide Frohnhausen: http://www.ekef.de

Holiday Care

Die Einrichtung schließt 25 Tage im Jahr. In den Sommerferien schließen wir 15 Tage (3 Wochen) die Kita, in den Winterferien zwischen 3-5 Tagen. Die restlichen Schließungstage teilen sich auf Pädagogische Planungstage, Brückentage und Betriebsausflug auf. Alle Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben, so dass alle Eltern die Mögichkeit haben, sich mit ihrem Arbeitgeber rechzeitig abzustimmen, Urlaub zu nehmen oder für eine geeignete alternative Betreuung zu sorgen.

Eine Notfallbetreuung muss im Einzelfall besprochen werden und ist durch den § 22a Absatz 3 Satz 2 SGB VIII geregelt. Einrichtungsleitung und Mitarbeitende der Einrichtung unterstützen Sie dabei.

Parental Interviews

In der Kindertagesstätte wird, wie in allen Kindertageseinrichtungen des Diakoniewerks Essen, die Kundenzufriedenheit regelmäßig ermittelt - unter anderem auch durch anonymisierte Elternbefragungen. Die Ergebnisse werden mit der Elternschaft ausführlich kommuniziert und liegen in der Einrichtung aus. Sie dienen dazu, systematisch in den kontinuierlichen Verbesserungsprozess der Qualitätsentwicklung unserer Kindertagestätten und des Trägers einzufließen.

Care providers are responsible for all profile content.