Diakoniewerk Essen Kindertagesbetreuung Kita Lohstr. "Lohstraße"

4 Monate bis Schuleintritt

Address
Diakoniewerk Essen Kindertagesbetreuung Kita Lohstr. "Lohstraße"
Lohstr. 25
45359 Essen
Funding authority
Diakoniewerk Essen Kindertagesbetreuung gGmbH
Bergerhauser Str. 17
45136 Essen
l.kulisch@diakoniewerk-essen.de
http://www.diakoniewerk-essen.de/de/Kinder/Kindertagesstaetten/290.5
0201 6152738-0 (Frau Leonie Kulisch (kom. Einrichtungsleitung))
Opening times7:00 AM - 4:30 PM o'clock
Closing daysDie Kernöffnungszeit ist von 7:00 bis 16:30 Uhr. Schließzeiten sind während der Sommerferien drei Wochen am Stück sowie für pädagogische Planungstage. Dabei werden 27 Tage pro Kalenderjahr nicht überschritten.
Foreign languages English
Denomination evangelic
Specially educational concept partially open concept, Situation approach
Extras Barrier-free, care with lunch, company Kindergarten, scientific orientation (e.g. KidsgoMINT)

Current information

Description and Stations

Mit der S-Bahnlinie 231 bis zur Haltestelle "Am Kreyenkop", von dort in ca. 5 min. Fußweg über die Lohstraße bis zur Ecke im Fatloh erreichbar.
Mit dem PKW über die Frintroper Straße (B231) bis zur Lohstraße. Der Lohstraße folgen bis zur Ecke im Fatloh.

Care providers are responsible for all profile content. (State: 15/06/2024 22:19:30)

Introduction/specifics

Die KiTa "Lohstraße" ist eine viergruppige Einrichtung in Essen Bedingrade. Wir bieten 74 Plätze für Kinder ab 4 Monaten bis zum Schuleintritt an. Dabei sind Plätze mit 35 und 45 Stunden wöchentlicher Betreuung vorhanden. Die Kinder haben eine feste "Stammgruppe", profitieren von den Funktionsbereichen in der freien Selbstbildungsphase und den pädagogischen Impulsen der Fachkräfte.

Rooms

Die Kita Lohstraße ist eine barrierefreie Einrichtung. Auf dem mit ca. 3.250 m² großzügig bemessenen Grundstück ist die viergruppige KiTa in zweigeschossiger Bauweise im Jahr 2017 in Betrieb gegangen. Für die Kinder stehen ca. 2.000 m² Außenspielbereich zur Verfügung.
Der Baukörper gliedert sich baulich in zwei Baukörper, die über das Treppenhaus verbunden sind und der von der Lohstraße aus erschlossen ist. Das Gebäude ist nach fachlicher Beratung und Prüfung durch Fachberatung und das Landesjugendamt nach neuesten pädagogischen Raumkonzepten errichtet. Es ist auf zwei Ebenen mit insgesamt über 870 m² Innenraum. Den insgesamt 74 Kindern stehe neben den gestaltbaren Gruppenräumen, die erforderlichen Ruheräume und Räumen zur Differenzierung sowie Sanitär, Bewegungs- und Mehrzweckraum zur Verfügung.

Outdoor Facilities

Das großzügige Außengelände ist mit unterschiedlichen spiel- und bewegungsfördernden Elementen für alle Altersgruppen ausgestattet. Dazu gehören auch hinreichend abgeschattete Spiel und Matschbereiche sowie Hochbeete für Pflanz- und Ernteaktionen mit den Kindern. Durch eine Tunnelrutsche rutschen die Kinder von einem Balkon auf das Außengelände. Auf befestigten Bereichen fahren die Kinder mit unterschiedlichen Fahrzeugen.

Daily Schedule

06:00 bis 09:30 Uhr: "Bringzeit" (individuelle Absprachen sind möglich)
06:00 bis 08:00 Uhr: freie Selbstbildungsphase (in einem Funktionsbereich + Frühstück)
8:00 bis 10:30 Uhr: freie Selbstbildungsphase (in allen Funktionsbereichen)
10:30 Uhr: Stammgruppenzeit
11:00 bis 11:45 Uhr: Freispiel draußen
11:45 bis 13:00 Uhr: Mittagessen und anschließende Ruhephase
13:00 bis 15:00 Uhr: freie Selbstbildungsphase (in allen Funktionsbereichen)
15:00 Uhr: Snack
15:00 bis 18:00 Uhr: freie Selbstbildungsphase (in mehreren Funktionsbereichen)
=> der dargestellte Tagesablauf ist exemplarisch und kann an bestimmten Tagen abweichen.

Food

Gemeinsame Mahlzeiten sind für Kinder mehr als die schlichte Nahrungsaufnahme. Es bedeutet Tischgemeinschaft, es ist Element der Tagesrhythmisierung und Ritual. Es bietet außer-familiäre Gelegenheit zur Einübung von Tischsitten. Kinder lernen auch Speisen zu genießen, die es vielleicht noch gar nicht kennt und in anderen Kontexten vielleicht partout nicht mag. Die Kinder machen basale Erfahrungen beim eigenständigen Portionieren und Zählen und Wägen und sie übernehmen kleine Gemeinschaftsaufgaben. Eine saisonale Küche kann auch die jahreszeitliche Orientierung der Kinder unterstützen und die Erkenntnis fördern, dass nicht alles immer verfügbar ist.
Der Träger ist nicht zuletzt gesetzlich verpflichtet, allen Kindern jedenfalls jedem Kind mit einer wöchentlichen Betreuungszeit ab 35 Stunden grundsätzlich die Teilnahme an einer warmen Mahlzeit zu ermöglichen. Selbstverständlich werden im Übermittagsbetrieb und zu allen Zwischenmahlzeiten sowohl medizinische Unverträglichkeiten als auch religiöse Speisevorschriften beachtet.

Care providers are responsible for all profile content. (State: 15/06/2024 22:19:30)

Basics

Den  Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag erfüllt die Kindertagesstätte durch die Arbeit nach einem „teiloffenem“ Konzept nach dem Situationsansatz. Während der täglichen freien Selbstbildungsphasen stehen den Kindern unterschiedliche Funktionsbereich zur Verfügung in welchen sie Akteure ihrer eigenen Entwicklung sind. Schwerpunkte in den Funktionsräumen sind die künstlerische Kreativität, das Bauen und Konstruieren, das Rollen- sowie Regelspiel, die Bewegungserziehung, das Ruhen und Entspannen und das Experimentieren und Forschen. Die pädagogischen Mitarbeiter verstehen sich dabei als Impulsgeber und Entwicklungsbegleiter.

Employee

Das Team der KiTa "Lohstraße" ist ein Team von pädagogischen Kräften unterschiedlichen Alters, Herkunft und Geschlechts, welche die Freude an der Arbeit mit Kindern vereint. Dabei kann von unterschiedlichen Berufsabschlüssen (Erziehung, Kinderpflege, Motopädie und Studium der sozialen Arbeit bzw. Bildungs- und Sozialmanagement) der MitarbeiterInnen profitiert werden. Unterstützt wird das pädagogische Team durch eine Küchenkraft, einen Hausmeister, sowie Reinigungspersonal.
"In unserer täglichen Arbeit sind wir Bildungsförderer, Beschützer und Tröster der Kinder. Wir geben Impulse und Anregungen. Wir sind ihre Gesprächspartner  und akzeptieren sie so, wie sie sind. Wir orientieren uns an den Interessen der Kinder, wertschätzen sie und gehen individuell auf ihre Bedürfnisse ein. Wir fördern Kinder ganzheitlich mit allen Sinnen, vermitteln christliche Werte und erziehen Kinder zur Selbständigkeit. Wir geben Kindern Geborgenheit und Schutz, setzen aber auch notwendige Grenzen. Wir ermöglichen den Kindern unserer Einrichtung,  Erfahrungen in unterschiedlichsten Lebensbereichen zu sammeln und unterstützen sie dabei." (aus der Konzeption)

Quality Assurance

Das Diakoniewerk Essen verfügt mit seinen Diensten, Einrichtungen und Verwaltungen über ein erprobtes Qualitätsmanagementsystem mit Qualitätszirkeln und abgestimmten Verfahrensabläufen. Unter Leitung unserer eigens dafür vorgesehenen Stabsstelle Qualitätsmanagement, ist es Ziel unseres nach dem internationalen DIN EN ISO 9000 ff implementierten Systems, eine kontinuierliche Verbesserung der Prozesse aus Kundensicht - hier also aus der Sicht des Kindes, der Eltern sowie der Kostenträger und Aufsichtsbehörden zu erreichen. Im Kitabereich orientieren wir uns in all unseren Führungs-, Kern-, und Unterstützungsprozessen an den Erfordernissen des Bundesrahmenhandbuchs für das Evangelische Gütesiegel BETA und das Diakonie-Siegel KiTa. Der Träger und seine Einrichtungen greifen dabei auf fachlichen Rat und Begleitung durch seine eigene Fachberatung für Kindertageseinrichtungen zurück.

Cooperations

Die Kindertagesstätte versteht sich als Teil des Netzwerkes von Diakonie, Gemeinde und evangelischer Kirche in Essen. Das Diakoniewerk Essen ist anerkannter Träger der freien Wohlfahrtspflege in Essen. Unter dem Motto "ZusammenLeben gestalten" hält es selbst zahlreiche Fach- und Regeldienste, als auch teilstationäre und stationäre Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, der Behindertenhilfe, der Gefährdetenhilfe, der Senioren- und Krankenhilfe sowie der Qualifizierung und Beschäftigungsförderung vor. Auf all diese Ressourcen kann nötigenfalls rasch und unbürokratisch aus einer Hand zurückgegriffen werden. Auf Quartiers- und Stadtteilebene  kooperiert unsere Kindertagesstätte mit allen relevanten Akteuren und Partnern wie unserer evangelischen Kirchengemeinde, den örtlichen Grundschulen, der Erziehungsberatungsstelle, dem Gesundheitsamt, den verschiedenen Diensten des Jugendamtes, der Feuerwehr, der Polizei u.v.m. Sie beteiligt sich bei Gemeinde- und Stadtteilfesten, ist Mitglied der Stadtteilkonferenz des Bezirks und ist auf Trägerebene unter anderem Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Essener Wohlfahrtsverbände, engagiert sich als Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Essen und in etlichen Gremien, Ausschüssen und Arbeitskreisen auf örtlicher und überörtlicher Ebene und wirkt so auch jugend- und sozialpolitisch aktiv in Stadt und Gemeinwesen mit.

Teamwork with parents

Bei der Ausgestaltung der Leistung wird die Grundrichtung elterlicher Erziehungsautonomie beachtet. Das Erreichen einer gelebten Erziehungspartnerschaft wirkt sich positiv auf die Entwicklung des Kindes aus. Es erlebt, dass Eltern und Erzieher/innen an seinem Wohl und aneinander interessiert sind. Sie wird partnerschaftlich und vertrauensvoll ausgestaltet und soll darauf abzielen, die Zusammenarbeit zwischen Einrichtung und Eltern zu fördern.
Elternmitwirkung genießt daher einen traditionell hohen Stellenwert in unseren Tageseinrichtungen. Sie wird nicht allein durch die hierfür gesetzlich geforderten Gremien sichergestellt. Diese sind die Elternvollversammlung, welche u.a. zu Beginn eines Kindergartenjahres stattfindet, der Elternbeirat, dieser wird von der Elternvollversammlung gewählt und vertritt die Interessen der Elternschaft, sowie dem Rat der Tageseinrichtung. Der einladende Austausch in Eltern-Cafés oder anonymisierte Kundenbefragungen erschließen weitere Zugänge zu Elternwillen und Elternbeteiligung.

Care providers are responsible for all profile content. (State: 15/06/2024 22:19:30)

Parental Interviews

In der Kindertagesstätte wird, wie in allen Kindertageseinrichtungen des Diakoniewerks Essen, die Kundenzufriedenheit regelmäßig ermittelt - unter anderem auch durch anonymisierte Elternbefragungen. Die Ergebnisse werden mit der Elternschaft ausführlich kommuniziert und liegen in der Einrichtung aus. Sie dienen dazu, systematisch in den kontinuierlichen Verbesserungsprozess der Qualitätsentwicklung unserer Kindertagestätten und des Trägers einzufließen.

Care providers are responsible for all profile content. (State: 15/06/2024 22:19:30)

Maps are displayed only if you accept the corresponding cookies.
enable map