VKJ Kita Ruhrallee "Kinderhaus Sterntaler"

Address
VKJ Kita Ruhrallee "Kinderhaus Sterntaler"
Ruhrallee 75
45138 Essen
Funding authority
VKJ, Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V.
Brunnenstraße 29
45128 Essen
sterntaler@vkj.de
http://www.vkj.de
0201 8308461 (Yvonne Möllers (Leitung), Susanne Bendel (stellv. Leitung))
Opening times7:00 AM - 5:00 PM o'clock
late care4:30 PM - 5:00 PM o'clock
Closing daysEs gibt jährlich 27 Schließungstage. Diese setzen sich wie folgt zusammen:
5 pädagogische Planungstage
1 Rosenmontag
1 Tag Betriebsausflug
15 Tage Sommerferien
5 Tage zwischen Weihnachten und Neujahr
Foreign languages Moroccan Arabic, German, Polish, Russian, Turkish
Specially educational concept Situation approach
Extras care with lunch, full day care

Description and Stations

Die Einrichtung liegt an der Ruhrallee unmittelbar am Elisabethkrankenhaus. Wir sind sowohl mit dem PKW als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.
Bus: a) Linie 154/155 Haltestellen Elisabeth Krankenhaus und Dammanstraße
 b) Linie 160/161 Haltestelle Huttropstrasse
Straßenbahn: Linie 103/109 Haltestelle Hollestrasse
PKW: Die A52 liegt in unmittelbarer Nähe in Richtung Dortmund und Düsseldorf.
Die Parksituation ist sehr ungünstig, weshalb es  sich empfiehlt das Kind zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmittelnzu bringen.
Zu Fuß sind innerhalb von 15- 20 Minuten von der Einrichtung der Haumannplatz sowie das Siepental gut zu erreichen.

Care providers are responsible for all profile content.

Introduction/specifics

Unsere Einrichtung an der Ruhrallee 75, 45138 Essen entstand im Jahr 2001 und wurde 2008 vom VKJ, Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e. V. schrittweise übernommen.
Seit dem 01.08.2009 ist unsere Einrichtung vollständig dem VKJ angeglichen und unterstellt und heißen VKJ-Kindergarten Sterntaler. Im Jahr 2013 fand ein Umbau im Kindergarten statt. Hierbei wurden in zwei Gruppen die Badezimmer renoviert. Des weiteren entstand eine neue Gruppe, so dass die Einrichtung ab Januar 2014 insgesamt dreigruppig ist.

Der VKJ stellt eine feste Größe im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit im sozialen Gefüge der Stadt Essen dar.
Das Grundziel war und ist die Hilfe zur Selbsthilfe.

„Ausnahmslos alle Kinder und Jugendliche haben das Recht auf Chancengleichheit!“
Dieser Leitgedanke ist in allen Arbeitsfeldern die Grundlage für die alltägliche Arbeit, den Umgang mit den Kindern, Jugendlichen und Familien und stellt die gelebte Vereinskultur dar.

Unserer Kindergarten besteht aus drei Gruppen mit insgesamt 54 Kindern:
Gruppe I: 14 Kinder
Gruppe II: 20 Kinder
Gruppe III: 20 Kinder

Es werden folgende  Betreuungszeiten angeboten:
35 Wochenstunden im Block von 07:00 Uhr bis 14:00 Uhr
45 Wochenstunden von 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Rooms

Unsere Räumlichkeiten liegen in einem ehemaligen Wohnhaus das eigens für die Zwecke und Bedürfnisse  der Kinder über 4 Etagen umgebaut wurde. Zu jeder Gruppe gehören:
• ein großer Gruppenraum
• ein Nebenraum
• ein Schlafraum
• eine Küche
• eine Diele
• ein Waschraum

Außerdem können die Kinder ein Außengelände mit vielen Spielmöglichkeiten nutzen, sowie einen Bewegungsraum.
Die Raumgestaltung ist so konzipiert, dass die Interessen der Kinder und die Jahreszeiten sich in Form von Wand- und Deckenschmuck widerspiegeln. Durch kreative Angebote werden die Räume regelmäßig gemeinsam mit den Kindern umdekoriert.

Outdoor Facilities

Das Außengelände unserer Einrichtung wurde im Herbst 2013 neu gestaltet und bietet den Kindern einen großen Sandkasten, eine Kletterlandschaft, eine Rutsche, eine Schaukel sowie Platz, um mit den verschiedensten Fahrzeugen zu fahren (z. B. Dreiräder, Rutschautos etc.).
Fast täglich bekommen die Kinder die Möglichkeit, sich in diesem Außengelände zu bewegen und zu experimentieren.
Außerdem werden Spatziergänge und das Spielen auf einen der nahe gelegten Spielplätze ermöglicht.
Die Kinder können vorwiegend im Sommer eine Wasserspielanlage nutzen. Im Hochbeet gibt es die Möglichkeit, Kräuter und Blumen zu pflanzen.

Daily Schedule

Tagesablauf:
07:00 bis 8:30 Uhr:  Gemeinsames Spielen in der unteren Gruppe
08:30 bis 10:00 Uhr:  gleitendes Frühstück in der jeweiligen Gruppe;      einmal pro Woche ist reichhaltiges Frühstück
10:00 bis 11:30 Uhr:  Freispiel in den Gruppen, sowie pädagogische      Angebote (Malen, Basteln, Bewegung etc.)
Je nach Wetterbedingung findet Spielen im Außengelände, bzw. in der Turnhalle, statt.
11:30 bis 12:30 Uhr:  Mittagessen
12:30 bis ca. 13:15 Uhr: Ruhephase (über ca. drei(3) Jahren)
12:30 bis ca. 14:30 Uhr: Mittagsschlaf (unter ca. drei(3) Jahren)
13:15 bis 15:45 Uhr: Freispiel in den jeweiligen Gruppen mit Nachmittagssnack (z. B. Obst)
15:45 bis 17:00 Uhr:  Gemeinsames Spielen in der Sternschnuppengruppe

Food

Einmal täglich wird ein warmes Mittagessen im Haus frisch zubereitet und serviert.
Die Kosten hierfür liegen bei 60€ pro Monat.

Die Kinder erhalten über den Tag verteilt Wasser und Tee zu den Mahlzeiten und nach Bedarf.

Die Kinder haben die Möglichkeit, jeden Tag an einem gleitenden Frühstück teilzunehmen. Hierbei bringen sie ihr Frühstück von zu Hause mit. Mittwochs bieten wir in allen drei Gruppen ein reichhaltiges Frühstück in Form von Obst, Rohkost, Brot, Aufschnitt und Müsli an. Das Mittagessen wird von einer Köchin jeden Tag frisch zubereitet. Die Kinder essen in  der Zeit von 12 Uhr bis 13 Uhr.
Wir verzichten bei den Mahlzeiten auf Schweinefleisch. So ist es uns möglich, auf verschiedene ärztlich attestierte Lebensmittelunverträglichkeiten einzugehen und religiöse oder kulturelle Besonderheiten zu respektieren.
Am Nachmittag bieten wir allen Kindern einen Snack an, der in der Regel aus Obst und Rohkost besteht.

Care providers are responsible for all profile content.

Basics

Niemand muss dem Kind beibringen, wie es greift, krabbelt oder läuft, denn all dies lernt es von alleine. Vorausgesetzt, dass die Umgebung und die Menschen, die das Kind begleiten es experimentieren lassen.
Experimentieren heißt Spielen!
Das Spiel ist für Kinder die wichtigste Form sich mit sich selbst und der Umwelt auseinander zu setzen. Man kann sagen, dass es in allen Formen den größten Teil des Lebens in der Kindertagesstätte einnimmt. Mit Hilfe aller Sinne (Schmecken, Hören, Riechen, Sehen und Tasten) be-greift das Kind seine Umwelt und lernt aus sich selbst zu schöpfen. Die Sinneseindrücke, die es durch sein aktives Spielen sammelt, prägen sich in das Gehirn und bilden somit die Grundlage für weitere Wissenseindrücke. Dies geschieht insbesondere durch immer wiederholende Handlungsabläufe. Indem das Kind alles was es tut immer wiederholt (z.B. Treppen steigen, ein Buch anschauen, Malen, eine Rassel in den Mund nehmen…) schafft es sich Erfolge, und verfeinert seine Koordination. Bewegungs- und Handlungsabläufe automatisieren sich und können dann zu komplexeren Handlungen zusammengesetzt werden.
Durch das Spiel entwickeln sich geistige und körperliche Fähigkeiten, Konzentration und Ausdauer sowie die Bereitschaft sich anzustrengen, um ein Ziel zu erreichen.
Man kann also sagen, dass das freie Spiel Methode, Medium, Antrieb und Belohnung zugleich ist. In ihm wird das Kind zum Akteur seiner eigenen Entwicklung.
Spielen heißt Lernen!
Durch gezielte Beobachtungen erfahren wir, welche Themen oder Gegenstände für die Kinder in den jeweiligen Situationen Priorität haben. So können wir ggf. Material, Raum und Zeit zur Verfügung stellen, ohne aus den Augen zu verlieren, dass die Kinder den Ablauf des Lernprozesses bestimmen.

Employee

Der Personalschlüssel setzt sich wie folgt zusammen:
1 teilfreigestellte LeiterInnen
5 Fachkräfte nach KiBiz
2 Kinderpflegerinnen
1 Köchin

Des weiteren sind Gemeinwohlmitarbeiter und Praktikanten verschiedener Schulen bei uns willkommen.

Additional Offerings

Mit dem Projekt SoNaRe, dass der VKJ als Träger unserer Einrichtung anbietet ist es den Kinder möglich einmal in der Woche gezielte musikalische Förderung zu erhalten.

Durch eine Logo-motopädin werden die Kinder gefördert, die sprachliche und / oder motorische Unterstützung benötigen.

Quality Assurance

Unser Kindergarten ist  durchgängig nach DIN EN ISO 9001:2008 und als "Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung" nach AZAV zertifiziert. Unser QM- Handbuch beschreibt die wesentlichen Abläufe verbindlich und pragmatisch. So haben wir schlanke und effiziente Strukturen aufgebaut und sichern die hohe Qualität unserer pädagogischen Arbeit.
Auszeichnungen
Am 30. Januar 2014 hat uns der Landschaftsverband Rheinland (LVR) als unser Spitzenverband mit dem "LVR-Prädikat Kinderfreundlich" ausgezeichnet.

Cooperations

Die Arbeit mit anderen Institutionen ist uns sehr wichtig.
Bei Fragen und Problemen der Eltern sind alle MitarbeiterInnen bemüht Lösungen zu finden.
Deshalb arbeiten wir mit folgenden Institutionen zusammen:
• Jugendamt
• Erziehungsberatungsstellen
• RAA
• Behindertenreferat
• Grundschulen
• SKF (Sozialdienst katholischer Frauen)
• Logopäden
• Ergotherapeuten
• Elisabeth Krankenhaus
• Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ)
• Interdisziplinäre Frühförderung (IFF)

Das Team ist jederzeit bereit mit neuen Institutionen zusammen zu arbeiten, die für Kinder und Eltern relevant sind.

Teamwork with parents

Wir verstehen uns als eine Familien ergänzende Einrichtung. Dies setzt voraus, dass wir die Eltern als Dialogpartner in unserer Arbeit mit einbeziehen. Nur dadurch ein einheitliches, kinderorientiertes Handeln möglich.
Informationen über die Arbeit in unserer Kindertagesstätte erfolgen auf verschiedene Weise:
- Elternbriefe
- Aushänge in der Einrichtung
- Elternabende
Durch regelmäßige „Tür- und Angel- Gespräche“, sowie persönliche Elterngespräche machen wir die Arbeit mit den Kindern transparent und erhalten gleichzeitig Einblick in das Leben des Kindes außerhalb der Einrichtung. So kann das Kind ganzheitlich gefördert werden.
An den Elternsprechtagen, die ein bis zweimal im Jahr stattfinden, werden mit den Eltern in Einzelgesprächen die Dokumentations-, SISMIK-/ SELDAK- und Kiphardt-Bögen besprochen.

Care providers are responsible for all profile content.

News

Neuigkeiten und Ankündigungen zu Terminen können sie jederzeit über die Homepage:
www.vkj.de erfahren.

Projects

Das Arbeiten in Form von Projekten nimmt einen immer größeren Stellenwert im Alltag unserer Einrichtung ein. Die Kinder beschäftigen sich über einen längeren Zeitraum mit einem Thema. Dieses Thema wird somit sehr intensiv besprochen, erlebt und erforscht.
Es gibt mehrere Möglichkeiten ein Projekt entstehen zu lassen. Die ErzieherInnen bietet ein Thema an, das sie für sehr wichtig und interessant hält, oder aber die Kinder bekunden Interesse an einer bestimmten Sachlage, die dann zum Projekt führt.
Projekte finden entweder auf Gruppenebene oder Gruppenübergreifend statt.

Holiday Care

Während den Schließungstagen ist es möglich bei Berufstätigkeit innerhalb des VKJ ihr Kind in einem anderen Kindergarten betreuen zu lassen.
Dies kann rechtzeitig der Einrichtungsleitung kommuniziert werden, die sich dann mit den jeweiligen Kooperationskindergärten in Verbindung setzt, um ihnen einen Betreuungsplatz während der Schließungstage anbieten zu können.

Parental Interviews

Im Rahmen unseres QM-Systems führen wir jährlich eine Elternberfragung / Zufriedenheitsbewertung durch.

Care providers are responsible for all profile content.